Die Farben wurden im Früh- und Hochmittelalter streng in Stände aufgeteilt. Erst mit dem aufkommen des reichen Bürgertums und dem immer mehr verarmten Adel durch die zahlreichen Kriege (Kreuzzüge) brach diese Hierarchie auf.

Kaiser

Purpur

Adel

Blau, Rot, Grün, Dunkles Gelb, Rosa, Orange

Klerus

Bischof

zuerst Purpur aus der Purpurschnecke, dann aus Kostengründen Koschenille.

Kardinal

Rot

Pfarrer, Ordensbrüder, Ordensschwestern

Dunkles Braun, Schwarz

Bürger, Bauern

Gelbgrün, Ocker, Braun, Naturfarbe

Juden

Männer, Gelber Spitzhut (Judenhut)
Frauen gelber Stoffflecken auf der Kleidung (Judenfleck) und blaugestreifter Schleier

Hübschnerinnen, Hübschlerinnen (Huren)

Gelbe Armbinde bzw. Tuch, gut sichtbar für jedermann

   
© 2004 - 2019 - www.mittelalterkraeuter.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok